Die Gesundheit steht im Vordergrund

Sicheres Banking in Zeiten von Corona

Wir sind für Sie und Ihre Finanzangelegenheiten auch in Zeiten von Corona weiter für Sie da – persönlich so nah, wie es gesundheitlich vertretbar ist und jederzeit und überall digital.

Vereinbaren Sie einfach einen telefonischen Termin mit Ihrem Berater.

Ergänzend hierzu nutzen Sie unsere digitalen Services, zahlen Sie kontaktlos und treten Sie per Mail, Telefon oder WhatsApp mit uns in Kontakt.

Ab Montag, 25.05.2020, sind alle unsere Filialen wieder zu den Servicezeiten geöffnet.

Wir sind gerne für Sie da - aber bitte mit Abstand und Maske!

Halten Sie einen Abstand von mind. 1,5 bis 2 Metern

1,5 - 2 Meter Abstand halten

Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Maske

Mund-Nasen-Maske dienen uns allen zur Sicherheit

Die sichere Alternative: Kundendialogcenter und Online-Banking

  • Telefonischer Service:
    Mo bis Fr von 8 bis 18 Uhr unter 0911 2370-0
  • Bankgeschäfte unabhängig von Öffnungszeiten:
    Online-Banking
  • Bankgeschäfte unterwegs erledigen:
    VR Banking App
  • Flächendeckende Bargeldversorgung:
    Bezahlen Sie kontaktlos in Shops oder Supermärkten und heben Sie gleichzeitig Geld ab

Die telefonischen und digitalen Services im Überblick:

Konto

Kontoservice

  • Kontostände und Umsätze
  • Überweisungen
  • Daueraufträge anlegen, ändern und löschen
  • Änderung Online-Limit
  • Adressänderungen
  • Lastschriftrückgaben
  • Sortenbestellungen

Tipp:

Nutzen Sie diese Services im Online-Banking oder in der VR Banking App.

Wertpapier

Wertpapier-Service

  • Auskünfte zum eigenen Depot
  • Ordererteilung (Kauf, Verkauf)
  • Orderänderungen und -löschungen
  • Auftragsbearbeitung für das Uniondepot
  • Telefon: 0911 2370-3000

Tipp:

Nutzen Sie diese Services als Online-Brokerage im Online-Banking oder in der VR Banking App.

Karten

Kartenservice

  • Karten bestellen
  • Karten sperren

Tipp:

Nutzen Sie die Bestellung der Bankkarten über die Webseite bzw. Online-Banking oder die Sperrfunktion der VR Banking App.

Auskunft

Auskunftservice, z.B. bei Krediten

Unsere Berater stehen Ihnen für alle Fragen

  • zu unseren Produkten
  • zu Kreditanfragen
  • zu unseren Filialen, Öffnungszeiten und Geldautomaten

gerne telefonisch zur Verfügung.

Tipp:

Bei Kreditanfragen können Sie alternativ folgende Onlineservices verwenden oder gerne einen telefonischen Beratungstermin mit uns vereinbaren.

Online-Banking

Online-/Mobilebanking

  • Informationen rund um Mobile- und Onlinebanking
  • Onlinebanking-Zugang
  • VR Banking App

Tipp:

Alle Informationen dazu finden Sie auch online auf unserer Webseite.

Bargeld

Bargeld

Die Bargeldversorgung im gesamten Geschäftsgebiet der VR Bank Nürnberg ist auch weiterhin sichergestellt. Es gibt keinen Grund, vermehrt Bargeld abzuheben. Darüber hinaus erhalten Sie in vielen Supermärkten auf Wunsch Bargeld im Rahmen eines Einkaufs.

Größere Bargeldabhebungen ab 5.000 EUR können Sie nach telefonischer Bestellung im Kompetenzzentrum Am Tullnaupark abholen. Bei Beträgen unter 25.000 EUR stellen wir ihnen die Mittel mit einem Vorlauf von 24 Stunden zur Verfügung. Bei Beträgen über 25.000 EUR spätestens am übernächsten Tag.

Immer und überall: Kontaktwege

Wir sind sicher für Sie da und leiten Ihre Anfragen an Ihren zuständigen Berater weiter. Ihren persönlichen Berater erreichen Sie auch weiterhin telefonisch oder per E-Mail.

  • Kundendialogcenter: 0911 2370-0
  • WhatsApp: 0911 2370-0
  • E-Mail: mail@vr-bank-nuernberg.de
  • Webseite: Kontaktformular

Häufige Fragen und Antworten

1. Ist die VR Bank Nürnberg auf eine Corona-Pandemie vorbereitet?

Ihre VR Bank ist für Notfälle gerüstet. Wir greifen in Fällen wie diesen auf so genannte „Business-Continuity"-Pläne zurück. Hierin ist die Fortführung des Geschäftsbetriebes in Notfallsituationen geregelt. Diese Notfallpläne sehen vor, den Geschäftsbetrieb weiter fortzuführen und Ihnen den gewohnten Service weiter anzubieten.

2. Was umfasst dieser Notfallplan?

Unser Notfallplan sieht u.a. vor, dass Ihre VR Bank auch weiterhin telefonisch und per Email erreichbar ist, Online-Banking und Online-Brokerage durchgeführt werden können und dass die Kernsysteme zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs (Buchungs- und Überweisungsvorgänge) laufen.

3. Kann ich mich an einem Geldautomaten anstecken?

Das Corona-Virus verursacht Atemwegserkrankungen, die in der Regel von Mensch zu Mensch übertragen werden. Dies geschieht hauptsächlich über die sogenannte Tröpfcheninfektion. Theoretisch möglich sind auch Schmierinfektion und eine Ansteckung über die Bindehaut der Augen. Eine Ansteckung über Oberflächen wie Geldautomaten oder Bankschalter erscheint eher unwahrscheinlich. Die Übertragung über unbelebte Oberflächen ist bislang nicht dokumentiert.
Denkbar ist allerdings eine Übertragung über Oberflächen, die kurz zuvor mit Viren kontaminiert wurden. Gelangen diese infektiösen Sekrete an die Hände, die dann z.B. das Gesicht berühren, könnte auch so eine Übertragung stattfinden. Deshalb wird die Einhaltung der Nies- und Hust-Regeln dringend empfohlen bzw. die ist die Hygiene der Hände ein wichtiger Teil der Vorbeugung. Geldautomaten stellen aber keine größere Gefahr als andere öffentlich verfügbaren Gegenstände dar.

4. Kann ich mich in einer Filiale anstecken?

Griffe von Türen, Fenstern, Schubladen stellen wie andere von vielen Menschen benutzte Objekte wie Wasserhähne oder Fahrstuhlknöpfe potenzielle Keimquellen dar. Laut Bundesamt für Risikobewertung liegen derzeit noch keine genauen Daten zum Überleben von Covid-19 auf Oberflächen vor. Allerdings gehen Forscher und WHO (Weltgesundheitsorganisation) davon aus, dass es sich ähnlich verhält wie bei anderen Coronaviren. Demnach können Viren auf unbelebten Oberflächen wie Metall, Glas oder Plastik bis zu neun Tagen überleben, aber Desinfektionsmittel können sie wirksam bekämpfen. Die Ergebnisse seien wahrscheinlich auf Covid-19 übertragbar.
Eine gute Handhygiene, wie sie das Robert-Koch-Institut empfiehlt, ist daher dringend angeraten. Das Risiko sinkt, wenn Türen mit Handschuhen geöffnet oder geschlossen werden, oder wenn möglich mit Ellbogen oder Schulter. Ist der Kontakt mit der Hand unvermeidbar, sollte man die Hände danach direkt waschen.

5. Wie reagiert die VR Bank Nürnberg auf die Corona-Krise?

Wir halten uns an die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes für eine verstärkte Hygiene. Unsere Kunden begrüßen wir derzeit nicht mehr mit Handschlag sondern nur noch mit einem freundlichen Lächeln.

6. Muss ich Angst haben, mich beim Zahlen mit Bargeld anzustecken?

Der Umgang mit Banknoten und Münzen gilt nicht als Übertragungsweg. Hinsichtlich des Umgangs mit Bargeld gelten die gleichen Hygienemaßnahmen wie bei allen anderen Gegenständen des täglichen Gebrauchs. Alternative Zahlungsmethoden wie „Kontaktlos bezahlen" oder Zahlen mit Handy oder Karte sind möglich.

7. Werden Geldscheine desinfiziert?

Nein, es gibt hierzu keinerlei Anforderungen von staatlichen Stellen.

8. Wie schützt die VR Bank Nürnberg ihre Mitarbeiter?

Unsere Kunden-Veranstaltungen müssen wir leider absagen, interne Besprechungen und Meetings werden auf ein Minimum begrenzt oder werden über Telefon- bzw. Web-Konferenzen abgehalten. Bei aufkommenden Symptomen suchen unsere Mitarbeiter den Haus- oder Betriebsarzt auf und bleiben ggf. bis zur vollständigen Klärung zu Hause.

9. Ist mein Erspartes noch sicher?

Ja, die Volksbank Raiffeisenbank Nürnberg eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen.

www.bvr-institutssicherung.de

www.bvr.de/SE

10. Wie kann ich Wertpapieraufträge erteilen?

Wertpapieraufträge können Sie telefonisch oder über das Online-Brokerage im Online-Banking bzw. in der VR Banking App beauftragen.

11. Was passiert, wenn meine VR Bank Nürnberg Filiale geschlossen ist?

Die SB-Bereiche unserer Geschäftsstellen werden auch bei der Schließung von Filialen im bisherigen Rahmen geöffnet bleiben. Die Bargeldversorgung wird durch die Bank bzw. externe Dienstleister sichergestellt. Zahlungen in Geschäften sind weiterhin mit der Karte oder dem Smartphone möglich. In einigen Supermärkten und Läden können Sie sich darüber hinaus auch mit Bargeld versorgen.